Kopfgrafik

www.derMeyer.com

El desierto de Salta

Verloren in der Wüste von Salta
Vergrößern Google Maps

Dieses Bild erzählt von ...

Hitze, Staub und Verzweifelung.
Es ist ein kleiner Teil der Wüste von Salta in der Nähe von Sillete, wenn man bei hunderten von Kilometern von Nähe sprechen kann. Wir sind unterwegs mit einem klapprigen weißen Ford, den der Besitzer vermutlich bei Bedarf an Touristen vermietet und sonst selber benutzt.
Wir sind schon seit 6 Stunden unterwegs, es ist drückend heiß, die Sonne brennt. Lüftung anmachen ist keine Alternative, da der Sand auch schon ohne diese zwischen unseren Zähnen knirscht. Also heiß es durchhalten und weiterfahren.
Eigentlich sollte bald ein kleines Dorf kommen, von dem aus eine befestigte Straße in die nächst größere Stadt führt, wo dann Hotel mit Dusche und Bett auf uns wartet. Doch so langsam zweifeln wir daran, ob es sich bei dieser Piste noch immer um den Weg unserer Karte handelt. Schließlich hat sich der Weg schon vielfach verzweigt, in Wirklichkeit, aber leider nicht auf unserer Karte.
Die Autoreifen drehen mehr und mehr auf dem Untergund aus Sand und Kies durch und das Fahrzeug rutscht mal nach rechts, mal nach links weg. Was aber nicht ausreicht um den trance-artigen Zustand zu stören, der sich nach 6 Std. fahrt im gleisenden Sonnenlicht eingestellt hat. Ganz langsam und unaufhaltsam schiebt sich das Fahrzeug Kilometer um Kilometer in immer sandigeren Untergrund, bis das Fahrzeug mit einem blechernden schnarren aufliegt.
Es ist ruhig, nur das leise Knistern des erhitzten Motors ist zu hören. Die Sonne hat schon einen Teil ihrer Kraft verloren. Kein Wind geht, ein Haselnußgroßer Käfer kreutzt gemächlich die Piste, als wenn wir extra für ihn angehalten haben. Das wars, mehr ist nicht zu sehen, nicht zu höhren.
Was meinen Sie wie das Abenteuer ausging?

Ein paar Zahlen:

Die Provinz Salta mit einer Fläche von rund 150.000 km² und 1,1 Mio. Einwohnern ist eine der größten Provinzen Argentiniens. Sowohl landschaftlich als auch kulturell hat die Provinz einiges zu bieten. Mal faszinierend durch die Wechsel von Wüstenflachland mit bizarren Felsformationen und Kakteen, mal beängstigend durch ihre Weite in der man auf sich allein gestellt über die Schotterpisten jagt. Die Provinz Salta grenzt an die Länder Paraguay, Chile und Bolivien und an 6 andere Provinzen des Landes. Sie lebt von Erdöl, Erdgas, Wein, Tabak und Tourismus. Die Verbindungsstraße von der Stadt Salta nach Cafayate (eine Stadt weiter nördlich gelegen), die wir bereist haben, führte uns 300 km auf einer kleinen schmalen Piste quer durch Wüsten- und Berglandschaften. Ab und an passierten wir kleine Dörfer in denen die Bauern ihre Felder mit dem Pferdeflug bearbeiteten. Diese Tour, für die wir neun Stunden mit 30 bis 40 km/h durch Sonne und Staub reisten verlangte unseren Nerven einiges ab, doch die grandiosen Landschaftseindrücke belohnten uns dafür ausreichend.




 © Carsten Meyer  |  Alle Rechte vorbehalten  |  Fehler melden